Blog

Gaming vor Zuschauern - Einblicke in die Welt des Streamings

21. Mai 2022

Das ist Dominik - Programmierer, Vater von zwei Kindern, Musiker und seit neuestem auch Streamer. Was das eigentlich genau ist, was Corona damit zu tun hat und was ihn daran so begeistert, erzählt er euch hier.

Lesezeit: 3 Minuten

Das ist Dominik- Programmierer, Vater von zwei Kindern, Musiker und seit neuestem auch Streamer. Am liebsten spielt er Horror-Spiele und interagiert dabei mit seinen Viewern. Er nutzt dabei die Plattform Twitch und nennt sich auf seinem Account "Volucris2111". Was Streaming eigentlich genau ist, was Corona damit zu tun hat und was ihn daran so begeistert, erzählt er euch hier.


Dominik

Hey Dominik, wer bist du denn eigentlich?
Ich bin 34 Jahre alt und als Software-Entwickler seit ungefähr zwei Jahren bei empiriecom. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder.

Und du hast nun ein neues Hobby für dich entdeckt?
Naja, ich sag mal so, ich habe eher ein schon bestehendes Hobby erweitert. Ich bin schon immer Gamer und spiele für mich alleine. Und jetzt kommt eben noch das Streaming hinzu.

Was ist Streaming denn eigentlich genau?
Also Streaming an sich bedeutet eigentlich nur die Übertragung von Daten einer Quelle zu einem Empfänger, ohne dass man die Daten auf einer Festplatte speichern muss. Die meisten kennen Streaming durch Netflix, Amazon Prime, Spotify usw., das sind ja auch alles Streaming Dienste. In meinem Fall ist es eben eine Internetplattform, die heißt Twitch und ist zum Gaming, also Spielen, da.

Und warum hast du begonnen zu Streamen?
Ich spiele ja schon immer Spiele, allerdings ist man schon ziemlich alleine, wenn man nur Singleplayer ist, also alleine spielt. Gerade jetzt in Corona Zeiten ist man ja eh schon mehr alleine als sonst. Deshalb dachte ich mir, ich probiere es einfach mal aus. Dann hat mich die Neugier gepackt! Nach und nach sind dann ein paar mehr Spieler dazu gekommen und mittlerweile habe ich sozusagen meine festen Zuschauer, die darauf warten, dass ich online gehe und es ist tatsächlich so, dass ich jetzt sogar den ein oder anderen Euro damit verdienen kann.

Kann man denn generell mit Streaming viel Geld verdienen und wenn ja, was verdient man denn so?
Das kommt ganz darauf an, wie bekannt man ist und wie viel Follower bzw. Zuschauer man hat.
Der bekannteste Streamer Deutschlands namens Knossi, mit 1,6 Millionen Follower verdient ca. 760,000 Euro. Da sieht man, was möglich ist. Aber das dauert natürlich auch seine Zeit. Und ich bin noch sehr weit davon entfernt :D Ich habe im Durchschnitt circa fünf Viewer und es ist schon schwierig, überhaupt jemanden rein zu kriegen. Kommt echt immer darauf an was man mit dem Streaming vor hat. Manche wollen berühmt werden, manche machen es zum Spaß und anderen wollen damit wirklich Geld verdienen.


Streaming-Ansicht

Und wie genau kann man mit Twitch Geld verdienen?
Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Man kann sozusagen eine „Partnerschaft“ mit Twitch eingehen. Dafür muss man aber viele Voraussetzungen erfüllen und dementsprechend schon sehr bekannt sein. Eine andere Möglichkeit ist Affiliate-Marketing, das heißt, man verdient Geld durch Werbung. Beispielsweise hat dann ein Spieler einen Sponsor und muss dafür während des Streamings einen Pulli mit dem Logo des Sponsors anziehen. Aber wie gesagt, da gibt es viele verschiedene Möglichkeiten.

Und was braucht man denn überhaupt zum Streamen?
Das kommt auch ganz darauf an, wie viel man investieren möchte. Ich wollte eigentlich nicht viel investieren, deshalb benutze ich mein Handy und ein Headset für 8 Euro. Die Qualität ist natürlich nicht perfekt, aber vollkommen ausreichend. Es gibt auch Equipment, das weitaus teurer ist. Dabei ist nach oben hin eigentlich keine Grenze gesetzt.

Gibt es denn auch negative Aspekte am Streamen oder bist du rundum begeistert?
Also ich glaube, die größte Gefahr am Streamen ist, dass man anfängt darauf zu achten, wie viele Follower man hat und sich nur noch an diesen Zahlen orientiert. Man orientiert sich eben schnell an der Nachfrage der Viewer und spielt dann nicht mehr das, worauf man Lust hat, sondern achtet darauf, was den Zuschauern gefallen könnte. Da versuche ich mir auch immer treu zu bleiben, da ich auf keinen Fall nur für meine Viewer spielen möchte.

Angenommen, du bekommst mehr und mehr Viewer, so dass du gut Geld mit dem Streaming verdienen könntest. Würdest du es zu deinem Hauptberuf machen?
Hm. Ich glaube eher nicht. Natürlich wäre es schön, noch ein bisschen bekannter zu werden, aber es ist schon ein sehr risikoreicher Job, da es ja immer passieren kann, dass du aus irgendwelchen Gründen „gebannt“, also gesperrt wirst. Dann ist dein Profil einfach mal so weg. Und außerdem streame ich einfach aus Spaß und Neugier. Wie bereits erwähnt, möchte ich nicht nur wegen der Viewer spielen, sondern in erster Linie für mich selbst.

Deine letzten Worte für die Leser*innen des Blogbeitrags.
Ich hatte einfach Lust etwas über Streaming zu erzählen und einen Einblick in das Thema zu geben, da es ja schon eher negativ behaftet ist oder viele Leute nur die ganz großen und bekannten Streamer kennen. Da dachte ich, dass es mal ganz interessant sein könnte, einen Einblick zu bekommen und vor allem das „warum“ zu erfahren. Streaming macht einfach unglaublich viel Spaß und ich bin froh, dass ich es für mich entdeckt habe.


Vielen Dank für den interessanten Einblick in die Gaming-Welt Dominik! Wir sind sehr gespannt wie deine Streaming-Karriere weiter geht und wünschen dir viel Erfolg!

Schaut gerne auch mal in diesen Beitrag. Hier erzählt Dominik über sein cooles Kreativitäts-Training mit Hilfe des Spiels Pen&Paper.


0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
empiriecom
Cookie Hinweis

empiriecom GmbH & Co. KG und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen.