VVE: Brainstorming war gestern!

25. Jul 2019
Michaela Ulrich

Lesezeit: 4,5 Minuten

VVE

Beim Thema Produktinnovation kommt jedes Team früher oder später an den Punkt, an dem Best-Practice-Bücher, Blogeinträge und Experten-Foren keine neuen Ideen mehr liefern. Um dennoch mögliche Verbesserungen zu finden, ist der logische nächste Schritt, auf Maßnahmen, wie Brainstorming und ähnliche Kreativitätsmethoden, zurückzugreifen.

Bei empiriecom haben wir vor einiger Zeit eine solche Methode entwickelt, die sich besonders gut für den E-Commerce eignet. Diese stellen wir dir hier vor – zum Ausprobieren oder Weiterentwickeln.

Ein riesen Dank geht dabei an unsere UX-/UI-Designerin Tina für die tolle Visualisierung!

Was ist VVE?

Die Idee dahinter...

Die Idee hinter VVE

Wer eine Gruppe von qualifizierten Experten in einen Raum sperrt und ihnen eine Aufgabe gibt, wird immer mehr oder weniger brauchbare Ergebnisse bekommen. Mit der richtigen Vorbereitung und einigen Hilfsmitteln wird daraus aber ein wahres Hochleistungswerkzeug!

Wir haben verschiedene Möglichkeiten getestet und eine Kombination entdeckt, mit der du deinen Experten hervorragende Ergebnisse entlocken kannst. Mit etwas Experimentierfreude kannst du sicher noch weitere Verbesserungen erreichen.


Das brauchst du

Vorbereitung

Nutze die Video-Software, um den Anwendungsfall, den du definiert hast, durchzuspielen und zu filmen. Du kannst mit deinem eigenen Shop starten oder direkt mit deinen Konkurrenten beginnen. Bei unserem obigen Beispiel wäre das: Den gefüllten Warenkorb öffnen, zur Kasse gehen, ein neues Konto (mit ausgedachten Daten) anlegen, Lastschrift als Zahlart auswählen, die Bestellung abschicken. 


Vorbereitung VVE

Hast du deinen Testfall im ersten Shop durchgespielt und aufgezeichnet, prüfe erstmal das Video. Hat die Aufzeichnung funktioniert und sieht halbwegs gut aus? Super, dann kann es weitergehen!

Für alle anderen Shops in deiner Liste muss der Testfall nun ebenfalls durchgespielt und aufgezeichnet werden. Achte hierbei darauf, dass jeder Testfall möglichst gleich abläuft. Nutze den selben Browser, wähle die gleichen Funktionen aus, shoppe in den gleichen Sortimenten, verwende die gleichen Adressen und so weiter. Es dauert natürlich eine Weile, diese Videos zu erstellen, aber es wird sich lohnen.

Tipp:
Achte auf eine gute Auflösung der Videos. Du kannst auch in deinem Browser näher heranzoomen, sofern dadurch der Aufbau des zu untersuchenden Shops nicht verändert wird.


Durchführung

This is where the magic happens:
Nun schnappst du dir deine Experten und lockst sie in deinen ausgewählten Raum (Schokolade funktioniert hier sehr gut).
Nach einer kurzen Einleitung, in der du das Team animieren solltest, spontane Gedanken und Erkenntnisse unbefangen zu äußern, startest du mit dem ersten Video: Der Testfall in eurem eigenen Shop.
Manchmal haben die Experten hier bereits Input („Das hat mich schon immer genervt.“, „Nächste Woche geht die neue Version live, dann ist das schöner.“…). Wenn nicht: Kein Problem, wir kommen noch zum interessanten Teil.

Mach dich auf jeden Fall bereit, alles zu notieren, was dein Team zu sagen hat. Stoppe auch das Video, wann immer nötig, um entstehende Diskussionen nicht abzukürzen. Den jeweiligen Zeitpunkt des Videos, um den es geht, kannst du ebenfalls in deinen Notizen festhalten, wenn du besonders vorbildlich sein willst.

Tipp:
Zeichne die Tonspur deiner Diskussionsrunde auf, um es dir leichter zu machen. Ein normales Smartphone bietet Aufnahmemöglichkeiten, die in der Regel absolut ausreichend sind. Vergiss dabei aber nicht, deine Kollegen um ihr Einverständnis für die Aufnahme zu bitten (wenn du ihnen sagst, dass du die Datei später wieder löschst, werden sie sicherlich nichts dagegen haben).

Durchführung VVE

Der Testfall ist nun einmal an deinem eigenen Shop durchgespielt worden und alle im Raum sollten klar vor Augen haben, worum es geht. Eventuell hast du auch schon erste Ergebnisse notiert. Nun geht es direkt weiter zu den nächsten Videos, in denen du den Testfall bei deinen Konkurrenten abgebildet hast. Auch hier gilt wieder: Stoppe so oft wie nötig, um deinen Experten die Diskussion zu ermöglichen. Meistens läuft es ab hier von selbst. Je nach Besetzung musst du aber eventuell moderierend unterstützen. Hierzu ein paar Fragen, die dir helfen können:

  • „Das ist anders als in unserem Shop, oder?“, gefolgt von „Ist das besser oder schlechter?“
  • „Beschreibt doch mal, was ihr seht“, „Was sind die Gemeinsamkeiten mit unserem Shop?“
  • „Wie würdet ihr das finden, wenn ihr Kunde wärt?“
  • „Siehst du/ seht ihr das auch so?“ (als Reaktion auf eine Aussage eines Experten)

Ziel sollte immer sein, dass sich die Diskussion vom Video löst und hin zur Interaktion der Experten wandert. Die interessantesten Ergebnisse entstehen, wenn du dein Team in die „Was wäre wenn?“-Ecke lotsen kannst. Wie tolerant du mit Abschweifungen umgehst, hängt natürlich von deiner Zielsetzung ab. Suchst du nach unkomplizierten UI-Optimierungen, wirst du das Gespräch natürlich öfter zurück zum Thema holen. Bist du hingegen auf disruptive Innovation deines Shops aus, kannst du die Zügel lockerer lassen.


Nachbereitung VVE

Nach dem Termin wirst du mit etlichen Seiten Notizen bewaffnet erstmal einige Stunden brauchen, um alles zu verarbeiten. Die Verbesserungsvorschläge kannst du direkt ausformulieren und auf Machbarkeit prüfen oder an die zuständigen Leute kommunizieren. Die eher theoretischen Ansätze und größeren Konzepte, die sich aufgetan haben, können wiederum als Grundlage für weitere Forschung und zusätzlichen Methodeneinsatz dienen – und manchmal muss man auch einfach mal eine Nacht darüber schlafen.

Und das war es auch schon! Mit etwas Fingerspitzengefühl bei der Expertenauswahl und der Moderation wirst du schnell und problemlos exzellente Ergebnisse erzielen.

Tipp:
Vermeide Führungskräfte in deinem Expertenteam. Warum?
Führungskräfte haben in klassischen Strukturen nur wenig fachlichen Bezug. In agilen Strukturen sind sie sogar meist fachlich komplett außen vor, da es nicht zu ihren primären Aufgaben gehört. In vielen Fällen haben sie aber eine hemmende Wirkung auf die Stimmung der Expertenrunde – diese wird in der Regel wesentlich weniger locker und entspannt sein.


Du hast einen Verbesserungsvorschlag oder bereits eigene Erfahrungen gesammelt? Erzähle es uns!
P.S.: Vergiss nicht, die Testbestellungen wieder zu stornieren!

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
4990 + 1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen