Blog

Miro - das unendliche Whiteboard

21. Mai 2022

Gerade in der Homeoffice Zeit, in der alles Remote stattfindet, ist es manchmal gar nicht so leicht so zu arbeiten, dass jedes Teammitglied einen guten Überblick hat. Und da kommt das Miro Board ins Spiel.

Lesezeit: 3 Minuten

Gerade in der Homeoffice Zeit, in der alles Remote stattfindet, ist es manchmal gar nicht so leicht so zu arbeiten, dass jedes Teammitglied einen guten Überblick hat. Man muss sich besser organisieren und noch klarer kommunizieren. Und da kommt nun ein Werkzeug ins Spiel, mit dem sich unser Azubi Joey begeistert auseinandergesetzt hat und mittlerweile ein echter Profi darin ist.


Und welche Möglichkeiten bietet Miro denn genau?

Miro ist eine Zusammenfassung verschiedenster Software in einer. Damit meine ich Textverarbeitung, Präsentation, Tabellen, Chat, Notizen, Anhänge etc. kombiniert. Um sich das besser vorstellen zu können zeige ich euch ein paar Eckpfeiler des Tools auf:

Zum einen enthält das Board verschiedene Werkzeuge, die der Kreativität keine Grenzen setzen. Dazu zählen zum Beispiel Post-Its, Formen (Dreiecke, Rechtecke, Sprechblasen), Textfelder, Kommentare und so weiter.

Außerdem kann man für bestimmte Akzente mit Hilfe der Textverarbeitung sorgen. Hier können Formen, Schriften und Felder beliebig abgeändert werden. Hier steht die Individualität im Vordergrund. Auch ein Datei-Import, mit dem Bilder, Videos, Präsentationen usw. eingebunden werden, erleichtert die Visualisierung.

Die vorhandenen Apps (Templates, Mindmap, Icons, Kanban-Board, …) bieten eine hohe Vielfalt für die Bearbeitung und erleichtern diese enorm. Schließlich kann man mit Hilfe von Frames eine Sicherung der Unterlagen gewährleisten und diese leicht in z.B. PDFs umwandeln.


Wann und wo kann ich das Board einsetzen?

Es kann vielfältig eingesetzt werden. Beispielsweise können hier Präsentationen, Schulungen oder Termine abgehalten werden. Dabei ist die Interaktion aller Teilnehmer kein Problem und sollte dort nicht fehlen.

Auch das Erstellen von Roadmaps, teaminternen Arbeitsboards oder Pinnwänden kann im Handumdrehen erledigt werden.

Somit ist das Miro Board mein Tipp für euch, eure Arbeit schnell, einfach und effektiv online zu visualisieren!


Vielen Dank für das informative Interview und den tollen Einblick Joey.

Und nun viel Spaß an alle Leser*innen beim Ausprobieren!

Wie ist euer Eindruck vom Miro Board? Kennt ihr noch weitere Tools oder habt ihr Tipps und Tricks? Schreibt diese gerne in die Kommentare.


0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
empiriecom
Cookie Hinweis

empiriecom GmbH & Co. KG und Partner brauchen für einzelne Datennutzungen deine Einwilligung, um dir unter anderem Informationen zu deinen Interessen anzuzeigen.